Anokath-TOP-Bild

Anwendungen | Anokath

Hygiene in der Geflügelzucht – Geflügelpest – Vogelgrippe – H5N1 – H5N8

Vogelgrippe

Ob Elterntiere, Aufzucht, Broiler oder Legehennen, AnoKath® realisiert ein Maximum an Hygiene in der Geflügelzucht, ohne Einsatz giftiger Substanzen. AnoKath® ist

  • nicht toxisch
  • nicht reizend
  • nicht sensibilisierend
  • insofern auch für Biobetriebe äußerst zweckmäßig.

Der Einsatz von AnoKath® zur Entkeimung erfolgt komplett ohne Nebenwirkungen. Eine im Zuchtbetrieb durchgeführte Nebeldesinfektion, die während der Anwesenheit der Tiere stattfinden kann, hinterlässt keinerlei Rückstände. AnoKath® eignet sich darüber hinaus hervorragend zur Desinfektion des Futtermittels und des Trinkwassers.

 

Geflügelzucht Hygiene mit AnoKath® steigert den Ertrag

Regelmäßiges Vernebeln der Ställe vernichtet Bakterien, Viren, sonstige Keime und Schimmelsporen. Mit der Zugabe von neutralem AnoKath® ins Trinkwasser lassen sich eine Reihe positiver Resultate erzielen:

  • Qualitätssteigerung des Futters
  • Verbesserung der Futterverwertung
  • Höheres Lebendgewicht trotz geringerem Futterverbrauch
  • Bessere Immunität der Tiere, dadurch sind sie widerstandsfähiger gegen Krankheiten
  • AnoKath® zur Geflügelzucht Trinkwasserhygiene bewirkt eine Zunahme der Vitalität
  • Reduzierung der Sterblichkeitsrate um 50-70%
  • Weniger Antibiotika notwendig
  • Sichere Vernichtung von Salmonellen, Kokzidien und E-Coli-Bakterien
  • Hennen legen seltener kleine Eier
  • Minimierung der Auswirkung in Bezug auf Sterblichkeit bei Epidemien
  • Eier mit höherer Güteklasse (vereinfacht die Kalibrierung!)

AnoKath® zur Trinkwasserhygiene in der Geflügelzucht beseitigt zudem den Biofilm in den Tränkelinien, der aufgrund einer geringen Fließgeschwindigkeit und während des Stillstandes während der Nacht entsteht. Ohne effiziente Gegenmaßnahme entwickeln sich in den Innenseiten der Wasserrohre im Laufe der Zeit Schleimschichten, in denen Bakterien und sonstige Keime perfekte Lebensbedingungen vorfinden.

Schutz vor Parasiten

Ektoparasiten leben auf Kosten ihres Wirts und führen demzufolge zu einer Schwächung der befallenen Tiere. Flöhe, Läuse, Milben und Zecken zählen zu den Blutsaugern. Federlinge ernähren sich von Hautschuppen, Drüsenabsonderungen und Federteilen. Eines haben alle Hühnerparasiten gemeinsam: Sie lösen einen starken Juckreiz aus, was den Tieren sehr viel Stress beschert. Indem sich die Hühner permanent kratzen, bilden sich im Federkleid kahle Stellen. Die Anwendung von AnoKath® zur Hygiene in der Geflügelzucht verändert den ph-Wert. Parasiten verabscheuen ein solchen Milieu. Unter diesen Umständen halten sich Schädlinge fern und die Hühner werden von Attacken der parasitär lebenden Organismen verschont.

Aktiv im Kampf gegen Vogelgrippe / Geflügelpest

AnoKath® leistet einen wertvollen Beitrag zur Absicherung eines Höchstmaßes an Hygiene in der Geflügelzucht. Die als Vogelgrippe oder Geflügelpest bekannte Tiersuche befällt Hühner, Enten, Gänse, Puten und Tauben. Wildlebende Vögel bergen ein Ansteckungsrisiko. Die Viren setzen sich vorwiegend im Verdauungstrakt der Tiere fest, deshalb erfolgt die Infizierung in erster Linie über den Kot. Bei normalen Umweltbedingungen überleben die Krankheitserreger bis zu 35 Tage. Hat sich der Verdacht auf Geflügelpest bestätigt, müssen alle Tiere im betroffenen Betrieb tierschutzgerecht getötet werden, was einen enormen finanziellen Ausfall bedeutet. Die Benennung der Virustypen, wie H7N9, H5N1, H5N8 oder H7N2, beruht auf der Zusammensetzung der Proteine, die sich auf der Virushülle befinden. Infektionen aufgrund mangelnder Desinfizierung in der Geflügelzucht haben in der Regel den Tod der Tiere zur Folge. Im Falle einer Ansteckung treten grippeähnliche Symptome, wie Halsschmerzen, Husten, Atemnot, hohes Fieber und eventuell Bauchscherzen, Durchfall und Erbrechen auf. Es kann zudem zu einer Lungenentzündung kommen, die zu 50% tödlich endet. Im Kampf gegen die Vogelgrippe rufen die Landesämter für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit alle Geflügelhalter zu einer Überprüfung ihrer Biosicherheitsmaßnahmen auf.AnoKath® zur Desinfektion in der Geflügelzucht wird den höchsten Ansprüchen gerecht. Die von uns angebotene Geflügelzucht Hygiene stellt eine verlässliche Prophylaxe gegen Vogelgrippe dar.

Weiterer Pluspunkt: der günstige Preis

Trotz des hohen Hygienestandards liegen die anfallenden Kosten bei der Verwendung von AnoKath® zur Desinfektion der Ställe und zur Futtermittel- und Trinkwasserdesinfektion in einem niedrigen Bereich. Wenn Sie sich für AnoKath® entscheiden, können Sie im Vergleich zu anderen Technologien Ihren finanziellen Aufwand beträchtlich senken.

Treten Sie telefonisch oder per E-Mail mit uns in Kontakt, damit wir Ihnen ein speziell auf Sie und Ihren Zuchtbetrieb abgestimmtes Angebot unterbreiten. Sie können bei uns sowohl das Desinfektionsmittel zur Geflügelzucht Hygiene in verschiedenen Gebindegrößen als auch ein geeignetes Vernebelungsgerät bestellen.

Mit AnoKath® die Geflügelpest besiegen

ANOKATH der schnelle Kontakt

Anokath-Logo

VORTEILE VON ANOKATH®

Anokath kann in nahezu allen Bereichen eingesetzt werden. Es besteht aus Wasser und Mineralsalzen und ist geeignet für Mensch und Tier. In reinster Form ist es höchst effektiv und verursacht keine Umweltschäden.

Anokath ist in kleinen Mengen wie auch in großen Mengen günstig in der Anschaffung und kann sofort eingesetzt werden.

Das Desinfektionsmittel ANOKATH® wurde mit einem externen Forschungsteam mit Sitz an den Universitäten des Saarlandes für den Einsatz in Bereichen der Hygiene sowie zur Desinfektion entwickelt.


KOSTENLOSE SERVICE-HOTLINE

Sie haben Fragen zu dem Verfahren und den Einsatzmöglichkeiten von Anokath?

Rufen Sie uns unverbindlich und kostenlos an unter:

0800 5466446


Translate »
Partner Login