Erfahrungsaustausch mit Anton Westrich Kirchardt

Aufgrund der unzutreffenden Bewertung auf Google möchte ich hier auf der Homepage die Angelegenheit richtig stellen.

Wir haben im Frühjahr 2021 an Herrn Westrich Kirchardt 2 Geräte für die Fahrzeugdesinfektion verkauft.

Im Anschluss, nach dem Herr Westrich Kirchardt die Gerätschaften getestet und ausprobiert hat, bat mich Herr Westrich zu einem Gespräch. Hier wurde von Herrn Anton Westrich vorgeschlagen, ein gemeinsames Unternehmen aufzubauen, welches in Baden-Württemberg Desinfektionsdienstleistungen ausführt. Wir haben, es dürfte ca. Mitte Juli 2021 gewesen sein, vereinbart den Vorschlag von Herrn Anton Westrich umzusetzen.

Ende November 2021 legte mir Herr Westrich einen Entwurf eines GbR-Vertrages vor.

Dieser wurde von beiden Seiten weder unterzeichnet noch beim Notar beurkundet.

In dieser Zeit hat Herr Westrich weder einen Kundenkontakt hergestellt noch keine einziges Desinfektionsgerät / Desinfektionsmittel verkauft.

Jetzt wurde ich misstrauisch. Im Netz fand ich heraus, dass Herr Westrich schon mehrfach wegen illegaler Geschäfte mit dem Gesetz hier in Deutschland sowie in Kroatien in Konflikt geraten ist.

Hier der Nachweis zu Deutschland:

https://www.bafin.de/SharedDocs/Veroeffentlichungen/DE/Verbrauchermitteilung/unerlaubte/2017/meldung_170717_Anton_Westrich.html

https://www.anwalt24.de/fachartikel/anlegerrecht/50877

https://www.fondsprofessionell.de/news/recht/headline/bafin-warnt-vor-zwei-gesellschaften-aus-baden-wuerttemberg-141604/

Hier der Nachweis zu Kroatien:

https://investmentreporter.de/wpd-financial-service-d-o-o-muss-man-jetzt-in-zagreb-klagen-als-anleger/

Über meine Recherche informierte ich Herrn Westrich noch nicht.

Jetzt kommt die Krönung der ganzen Geschichte. Herr Anton Westrich Kirchardt verlangte von mir die Teilhaberschaft an AnoKath. Als ich dieses ablehnte, hat er den niemals rechtskräftig geschlossenen GbR-Vertrag gekündigt.

Herr Westrich ist sehr redegewandt. Jedoch sind 95 % seiner Vorstellungen nichts weiter als Seifenblasen. Grundlagen jeglicher Art beruhen auf Fantasien.

Um mir weiter Schaden beizufügen und AnoKath zu denunzieren veröffentlichte Herr Westrich eine Bewertung auf Google welche zu 100 % frei erfunden und nicht der Wahrheit entsprechen.

„AnoKath wird von der Frau unseres ehemaligen Geschäftspartners geführt. Dieser hat mit uns einen GbR Vertrag geschlossen und diesen dann einseitig gebrochen. Die Firma Decon Tower ist KEINE Marke von AnoKath, sondern ein Produkt der Decon World GbR.
Zudem sind die Preise von AnoKath völlig überhöht. Die Kanister zur Dekontamination, die man von AnoKath bekommt, fangen nach kurzer Zeit an zu rosten und sind ebenfalls überteuert. Beweise können bei uns eingesehen werden.
Juristische Maßnahmen zu der falschen Anzeige auf der Seite von AnoKath oder Decon Tower werden folgen. Das gilt auch für Kunden, die den Tower von oder über AnoKath beziehen bzw. bezogen haben. Wir wollten das nur richtigstellen.“

Wir möchten nun diese Bewertung kommentieren:

  1. Wir haben keinen rechtsgültigen Vertrag mit Herrn Westrich geschlossen.
  2. Es gibt keine Firma Decon-Tower; die Entwicklung vom Decon-Tower wurde 2018 von einem Kollegen für ein branchenfremdes Mittel hergestellt. Im Frühjahr 2021 wurde der Decon-Tower zur Anwendung für AnoKath verfeinert.
  3. Die Preise von AnoKath sind nicht überhöht. Der Qualitätsunterschied zu Produkten der Mitbewerber sind erheblich.
  4. Uns ist nicht ganz verständlich wie HDPE-Kanister (Kunststoffkanister) rosten können. Sollten hier die Desinfektionsgeräte gemeint sein, empfehlen wir das Lesen der Gebrauchsanweisung. Geräte sind mind. wöchentlich mit klarem Wasser zu reinigen!
  5. Juristische Maßnahmen; jetzt kommt wieder die Seifenblasen Mentalität von Herrn Anton Westrich zum Vorschein – bis zum heutigen Tage, den 19.06.2022 sind weder Klageschriften noch Unterlassungserklärungen bei uns eingegangen.

Stammkunden sowie neue Kunden haben sich von diesem geistfreien Verhalten des Herrn Westrich nicht abschrecken lassen. Es bleibt abzuwarten wie viele mögliche Geschäftspartner des Herrn Westrich noch auf seine Masche hereinfallen.

Herr Westrich betreibt nach seiner eigenen Aussage ein Bauunternehmen in Kroatien. Hier werden Ferienimmobilien erstellt und an ahnungslose Touristen, zu überhöhten marktüblichen Preisen verkauft.

Sind Sie vorsichtig, wenn Sie dennoch hier eine Immobilie erwerben möchten.

Lohr am Main, dem 19.06.2022

Armin Amberg

Main Menu