Aerosol-Desinfektion

Die neueste Generation der Desinfektionssysteme bedient sich der Kaltverneblungstechnik. Mit modernen Anforderungen konform, liefert das Desinfektionsmittel AnoKath® bei feinster Verteilung im Raum ausgezeichnete Ergebnisse. Für die Vernebelung wird ein Aggregat mit Düse benötigt, dessen Leistungsfähigkeit sich an der Raumgröße orientiert. Ersatzweise genügt eventuell ein einfacher Diffusor. Die geringe Feuchtigkeitsmenge, die während der Anwendung aus dem Kaltvernebelungsgerät austritt, verursacht weder Kondensatbildung, noch bleibt ein glänzender Film auf Oberflächen zurück. Aerosol-Desinfektion mit AnoKath® Desinfektionsmittel zeichnet sich aufgrund ihrer hohen Wirksamkeit aus.

Mit Aerosolen desinfizieren – Wie funktioniert das?

Nicht nur auf Oberflächen, auch in der Luft befinden sich Keime, die sich an flüssige Schwebeteilchen hängen und für eine gewisse Zeit durch den Raum gleiten. Viren, die der Infizierte über Mund und Nase absondert, werden von anderen Personen über die Schleimhäute aufgenommen. Gelingt der Übergang auf einen neuen Wirt, setzt sofort die Vermehrung der Erreger ein. Der Körper reagiert mit Krankheitssymptomen. Wisch-Desinfektion beschränkt sich auf die Keimreduktion von Flächen, während die Aerosol-Desinfektion auch Bakterien, Viren und Sporen bekämpft, die sich noch in der Luft aufhalten. Das nebelförmig austretende Desinfektionsmittel dockt ebenfalls an die wässrigen Schwebeteilchen an und beginnt dort unmittelbar mit der Beseitigung pathogener Mikroorganismen. Geringe Belastung der Luft hemmt das Infektionsrisiko. Treffen die Aerosole nach ihrem Schwebeflug auf Oberflächen, halten sie ihre keimreduzierende Wirkung weiterhin aufrecht.

Vorteile der aerosolen Desinfektion mit AnoKath®

  • Nachgewiesene viruzide, bakterizide und sporizide Wirkung gemäß EN 14476.
  • Gleichmäßige Verteilung im gesamten Raum (auch entlegene Ecken und Ritzen).
  • Raum- und Flächendesinfektion in einem Arbeitsgang.
  • Geringer Zeitaufwand.
  • Das Kaltvernebelungsgerät arbeitet vollautomatisch.
  • Keine Schutzkleidung während der Aerosol-Desinfektion nötig.
  • Geruchsneutralisation inklusive.
  • Sparsamer Verbrauch.

Anwendungsgebiete der Aerosol-Desinfektion

Überall, wo Desinfizierungsmaßnahmen möglichst wenig Zeit beanspruchen sollen, erweist sich die Kaltvernebelungsmethode mit AnoKath® als perfekte Lösung. Mit dem passenden, leistungsfähigen Aggregat sind große Räume genauso schnell desinfiziert wie kleine. Sämtliche Bereiche des Gesundheitswesens (wie Klinik, Reha, Pflege, Therapie, Wellness, Fitness sowie Arztpraxen und Apotheken) kommen für die Aerosol-Desinfektion in Betracht. Des Weiteren Kindergärten, Schulen, Ämter, Geschäfte, Restaurant, Hotels, Großraumbüros und private Haushalte.

Sonderstellung des Sprühnebelsmit der Aerosol-Desinfektion

Alternativ zur Wisch- und Raumdesinfektion kann das Desinfektionsmittel von AnoKath® in der Form von Sprühnebel in Aktion treten. Dafür geeignete Geräte arbeiten mittels Druck im Tank. Ein Ventil verhindert das unkontrollierte Austreten der Flüssigkeit. Sobald diese Absperrvorrichtung geöffnet wird, passiert das Desinfektionsmittel den Sprühaufsatz und tritt als feiner Nebel ins Freie. Immer vorausgesetzt, es fand vorher ein manueller bzw. strom- oder akkubetriebener Druckaufbau im Behälter statt. Geräte mit größerem Fassungsvermögen sind mit Rückentragegurten, Schlauch und Sprühstab ausgestattet. Im Vergleich mit der Aerosol-Desinfektion, zielt die Drucksprüh-Desinfektion ausschließlich auf die Keimreduktion von Flächen. Eine umfängliche Desinfektion der Luft ist bei diesem Verfahren nicht inbegriffen. Deshalb lässt sich die Anwendung mit Hilfe eines Drucksprühers genaugenommen nicht in die Kategorie Aerosol-Desinfektion einordnen.

 

Empfohlene Produkte: AnoKath® Medical

Main Menu