Anokath Händedesinfektion im Schuleinsatz

Werden Lehrer und Schüler künftig verstärkt auf natürliche Händedesinfektion achten? Kommen in den Schulen bald weniger alkoholhaltige Mittel zum Einsatz? Diese Frage stellen sich besorgte Eltern und Angehörige und verweisen auf natürliche Alternativen wie AnoKath®.

Kontext: Unter weiterhin strengen Hygienemaßnahmen öffnen viele Schulen in Deutschland wieder ihre Tore. Außerdem steht ab Mai 2021 das Abitur an den Gymnasien der Republik an, welches nicht im Remote-Online-Verwahren absolviert werden kann. Vor Ort in der Schule sollen abermals regelmäßige Desinfektion der Hände mittels kontaktarmen Flüssigkeitsspendern, regelmäßiges Lüften sowie das Tragen der Masken einer Ansteckung vorbeugen. Dabei kann die Verwendung von alkoholhaltigen Desinfektionsmitteln zu einer Belastung der Haut von Lehrkräften und Schülerschaft führen, da der Alkohol der Haut wichtige Fette entziehen kann. Dadurch trocknet die Haut aus und bekommt kleine, aber schmerzhafte Risse. Zusätzlich hinterlassen viele Mittel einen stechenden, unangenehmen Geruch, der in die Nase steigt.

Mittel für Händedesinfektion bewusst auswählen
Die AnoKath Händedesinfektion gehört zu den angenehmeren Alternativen. Im Vergleich zu vielen Desinfektionsmitteln auf dem Markt verzichtet sie komplett auf Alkohol. Sie basiert auf Salz und Wasser und wurde somit offiziell halal-zertifiziert. Ebenfalls ergaben Tests im Labor die LOG-Stufe 5,5. Das bedeutet, dass 99,999 Prozent aller Viren durch die AnoKath Händedesinfektion zerstört werden. Laut dem gleichnamigen Hersteller schlage die Lösung somit die Mitbewerber in den Punkten Verträglichkeit und Wirkung. Ein positiver Zusatzeffekt: Aufgrund der Salz-Wasser-Basis hinterlässt sie keinen unangenehmen Geruch.

Alles mit einer Bestellung
Erhältlich ist AnoKath® Händedesinfektion online über den Hersteller. Bei Bedarf können die dazugehörigen kontaktlosen Flüssigkeitsspender gleich mitbestellt werden. Sollten letztere schon in der Schule vorhanden sein, müssen diese lediglich gründlich mit Wasser ausgespült werden. Im Anschluss befüllt man sie mit der AnoKath Händedesinfektion.

Dieser Artikel wurde von Pressebüro LAAKS im Auftrag von AnoKath verfasst.

zum Bericht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Main Menu