Die Hufkapsel eines Pferdes setzt sich aus Hufwand, Hufsohle und Hufstrahl zusammen. Der Strahl ist erheblich weicher als das Horn und demzufolge auch empfindlicher. Viel Feuchtigkeit weicht den Strahl zusätzlich auf und macht ihn mürbe. Kommen Keime hinzu, nimmt womöglich die recht verbreiteten Pferdekrankheit Strahlfäule ihren Lauf. Ist der Huf von Dreck umschlossen, können aggressive Fäulnisbakterien im Inneren ungestört agieren. Die Keime führen zu einer voranschreitenden Zersetzung des Strahlhorns. Meist dringen auch Pilze ein, weshalb alternativ von Strahlpilz gesprochen wird.

Es wurden keine Produkte gefunden, die deiner Auswahl entsprechen.

Main Menu