Heu desinfizieren Schimmelpilze beseitigen

Außenluft verfügt stets über einen natürlichen Sporengehalt. Treffen die Vermehrungsorgane der Schimmelpilze auf geeignete Habitate, entwickeln sich neue Kolonien. Hier sollten Sie das Heu desinfizieren Schimmelpilze beseitigen. Im Freien obliegt den Schimmelpilzen die Aufgabe, alles Abgestorbene zu eliminieren. Was in diesem Fall der Natur nützt, schadet Mensch und Tier. Schimmel hinterlässt nicht immer mit dem bloßen Auge sichtbare Spuren. Zu Beginn des Wachstums sind die feinen Fäden, die das Myzel ergeben, nur unter dem Mikroskop erkennbar. Dennoch beinhalten sie aggressive Substanzen. Dient Futter als Nährsubstrat für Schimmelpilze, gelangen die Giftstoffe in den Organismus des Pferdes. Heu desinfizieren bietet die beste Möglichkeit, um Pferde vor Mykotoxinen zu schützen.

Warum bildet sich in Heu Schimmel?

Die Gründe, weshalb Schimmelsporen im Pferdefutter optimale Lebensbedingungen finden, können vielseitig sein:

  • verregnetes Heu
  • Restfeuchte wegen zu kurzer Trocknung auf dem Feld
  • zu fest gepresste Ballen (Wärmeentwicklung!)
  • Lagerung direkt auf dem Erdreich
  • unter hermetisch verschlossener Plane aufbewahrtes Heu
  • generell zu geringe Luftzirkulation innerhalb der Lagerstätte

Um Schimmel zu vermeiden, sollte Heu stets auf einem luftdurchlässigen Unterboden deponiert werden. Atmungsaktive Folien gewähren den dringend notwendigen Luftaustausch. Trotz aller Vorsichtsmaßnahmen besteht immer ein Restrisiko der Kontamination. Nur eine effiziente Heu-Desinfektion vor jeder Fütterung schützt zuverlässig vor Schimmel im Futter.

Wie Schimmel die Pferdegesundheit beeinträchtigt

Über ihren Stoffwechsel produzieren Schimmelpilze gefährliche Giftstoffe. Geraten diese mit dem Futter in den Magen-Darm-Trakt eines Pferdes, können sie akute Vergiftungen oder Kolik, Durchfall, Gelbsucht oder Tympanon hervorrufen. Womöglich kommt es zu Erkrankungen, die nicht sofort mit verschimmeltem Heu in Verbindung gebracht werden, wie Anorexie, Lähmungen, chronische Atemwegsbeschwerden sowie Verdauungs- und Fruchtbarkeitsstörungen. Viele Pferde reagieren auf Pilzsporen in der Luft, die ebenfalls toxische Eigenschaften besitzen, allergisch. AnoKath per Kaltvernebelung im Stall ausgebracht, reinigt die Luft und stellt ein optimales Stallklima sicher.

Heu desinfizieren Schimmelpilze beseitigen mit AnoKath®

Heu desinfizieren mit AnoKath kann idealerweise wenige Minuten vor der Fütterung statt. Aufsprühen und das Heu kurz durchmischen genügt. Schutz- und Sicherheitsvorkehrung sind unnötig. AnoKath sorgt für schimmelfreies Heu. Weil AnoKath alle Arten von Keimen bekämpft, umfasst der unmittelbar einsetzende Wirkungsbereich auch Bakterien, Viren und Hefen.

Mit AnoKath® Heu desinfizieren Schimmelpilze bekämpfen – Vorteile:

  • mikrobielle Belastung auf ein Minimum gesenkt
  • fungizide, bakterizide und viruzide Leistungsfähigkeit
  • bessere Futterverwertung durch schimmelfreies Heu
  • Reduzierung des Medikamenteneinsatzes
  • ohne Resistenzbildung
  • zur Flächendesinfektion von Futtertrögen und Trinkgefäßen (ohne Nachwischen)
  • nicht nur gegen Schimmel im Heu, sondern für alle Futterarten geeignet
  • alternativ: Desinfektion von Käfigen, Terrarien und Aquaristikzubehör

Produkt-Hinweise:

AnoKath® wird auf Mineralstoffbasis hergestellt. Die Lösung zur Heu-Desinfektion dient ausschließlich der äußerlichen Anwendung. Bei bestimmungsgemäßer und sachgerechter Anwendung ist der Schutz der Gesundheit von Mensch und Tier gewährleistet. Nach Öffnung der Flasche beträgt die Haltbarkeit mindestens 12 Monate.

Empfohlene Produkte: AnoKath® Stallhygiene

Banner für Ihr Affiliate Marketing

(mit der Computermaus auf den Banner gehen, rechts klick und den Banner auf Ihrer Homepage speichern. Dann fügen Sie den Banner auf Ihrer Homepage ein. Jetz generieren Sie den Link im Dashboard und fügen diesen Link dem Banner zu. Fertig ist der Affiliate-Link)

120x90px

125x125px

120x240px

234x60px

320x250px

Main Menu