Desinfektion nach Hochwasserschaden

Desinfektion nach Hochwasserschaden oder Überschwemmung mit Anokath. In den letzten Jahren traten verstärkt Flüsse und Bäche über die Ufer. Auen dienten einst dem Schutz vor Hochwasser, doch 80 % dieser natürlichen Überflutungsflächen gingen bereits verloren. Die Begradigungen der Flüsse und die Versiegelung von Landschaften tragen zu einem höheren Hochwasserrisiko bei. Nach Auskunft der Versicherungen haben sich zudem verheerende Stürme und Regenfälle in Deutschland seit 1970 mehr als verdreifacht. Aufgrund der globalen Erderwärmung und einer auffälligen Häufung von Extremwetterlagen wird ein Klimawandel immer wahrscheinlicher. Nach Hochwasser Überschwemmung ist eine Desinfektion mit Anokath® ratsam. Die Bildung von Schimmel nach Hochwasser oder Schimmel nach Wasserschaden ist ebenso möglich.

Desinfektion nach Hochwasserschaden: gegen gefährliche Keime mit AnoKath® vorgehen

Zu den katastrophalen Folgen von Überschwemmungen und Hochwasser gesellt sich ein gesundheitliches Problem: Keime führen zu einer Steigerung des Infektionsrisikos. Nach Rückgang des Hochwassers ist die Gefahr noch lange nicht gebannt. Mikroskopische Bestandsaufnahmen belegen vor allem die Kontaminationen mit Fäkalbakterien. Escherichia coli, auch Koli- oder Fäkalbakterium genannt, gelangt von mit Gülle gedüngten Feldern und Äckern mit dem Hochwasser direkt in die Keller und Wohnungen. Auf eine gründliche Desinfektion nach Überschwemmung kann deshalb nicht verzichtet werden. Verwenden Sie deshalb die Desinfektion nach Hochwasser oder Schimmel nach Wasserschaden mit Anokath.

Hochwasserschaden, Hochwasser, schimmel nach wasserschaden

Gesundheitliche Risiken durch Kolibakterien – Desinfektion nach Hochwasser mit AnoKath®

Desinfektion nach Hochwasserschaden bewahrt vor diversen Krankheiten, die der Erreger Escherichia hervorrufen kann. Durchfall stellt dabei noch die harmloseste Variante dar, denn auf diese Weise werden die Bakterien meist auf schnellem Wege wieder ausgeschieden. Gelangen Fäkalbakterien in andere Körperregionen, besteht dagegen Grund zur Besorgnis. Blutiger Durchfall oder Blut im Urin in Verbindung mit starken Bauchschmerzen sind Symptome, die auf schwerwiegende Infektionen hinweisen. Fäkalbakterien, deren Übertragung überwiegend durch orale Aufnahme erfolgt, lösen unter Umständen lebensbedrohliche Lungenentzündungen oder Schädigungen der Nieren aus. Dringen Kolibakterien über eine offene Wunde in die Blutbahn ein, kann es zu einer Blutvergiftung kommen.

Hochwasserschaden. Hochwasser

Gesundheitliche Risiken durch Schimmel – die Lösung: AnoKath®

Breitet sich Hochwasser in Wohngegenden aus, droht eine weitere Gefahr: Schimmelbildung. Organische Materialien sowie Feuchtigkeit und Sauerstoff bieten perfekte Voraussetzungen zum Wachstum von Schimmelpilzen. Schimmel nach Hochwasser:  Böden, Wände und Einrichtungen saugen sich mit Wasser voll, sobald die Überschwemmung in Häuser eindringt. Experten raten zu einer umgehenden Trocknung der betroffenen Bauteile, wenn sich das Hochwasser wieder zurückgezogen hat. Schimmelpilze, deren Ursprung Schimmel nach Wasserschaden vermehren sich durch Sporen. Die Gebilde von extrem geringem Ausmaß werden von der Luft getragen, damit sie an anderen Orten neue Kolonien bilden. Damit kein Schimmel gedeiht, empfiehlt sich eine Desinfektion nach Hochwasser, die Keime, also auch Schimmelpilze und ihre Sporen, verlässlich attackiert. AnoKath® Raumdesinfektion bekämpft selbst diese Mikroorganismen und schützt vor einer Ausbreitung von Schimmel.

Wechselwirkungen mit chemischen Stoffen vermeiden

Hochwasser beinhaltet in der Regel nicht nur Fäkalien, sondern für gewöhnlich auch eine Reihe von chemischen Stoffen. Kommen Desinfektionsmittel zum Einsatz, die gleichfalls chemische Wirkstoffe enthalten, besteht die Gefahr von unvorhersehbaren Wechselwirkungen der Stoffe untereinander. Gefährliche Reaktionspartner können im Extremfall Explosionen verursachen. Insbesondere wenn es sich um großflächige Anwendungen handelt, wie es bei einer Desinfektion nach Hochwasser Überschwemmung der Fall ist.  AnoKath® ist frei von organisch-chemischen Verbindungen.

Desinfektion nach Hochwasserschaden oder Überschwemmung mit Anokath

Bei der Anwendung mit Hilfe eines Kaltvernebelungsgeräts vermischen sich winzige Tröpfchen mit der Raumluft und bekämpfen schließlich Bakterien, Keime und Sporen. Das Wirkungsspektrum schließt sämtliche vorhandenen Oberflächen ein. Einfacher kann Desinfektion nach Hochwasser Ueberschwemmung mit Anokath nicht sein. Die Erzeugung des Desinfektionsmittels vollzieht sich rein mineralisch. Salze und Wasser bringen die Existenz von Krankheitserregern demzufolge zum Erliegen. Die Anwendung der innovativen Technik lässt sich neben Desinfektion nach Hochwasser auf viele andere Bereiche ausweiten.

Hochwasserschaden, Hochwasser

Hochwasserschaden und Desinfektion

Haben Sie Angst nach Ihrem Hochwasserschaden und wünschen eine gründliche Desinfektion? Nach dem Rückgang des Wassers und der Räumung Ihres Inventars führen wir gerne eine umfassende Desinfektion gegen Bakterien, Fäkalbakterien und Viren durch. Kontaktieren Sie uns unter info@anokath.com oder rufen Sie uns unter 0170-5466446 an. Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Main Menu